21. Außenpolitische Jahrestagung – Elemente eines neuen progressiven Transatlantizismus

Zwischen Hard und Soft Power. Die Europäische Union in der neuen Großmachtkonkurrenz

Europa muss in einer sich ändernden Welt ihre Außenbeziehungen neu definieren. Dazu gehören auch die transatlantischen Beziehungen, die stark von der NATO dominiert waren. Während die Sicherheitskooperation zwischen Europa und Amerika anspruchsvoller wird, gibt es gleichzeitig neue Themen, bei denen die transatlantische Zusammenarbeit vertieft werden kann.

Die Heinrich-Böll-Stiftung will in einem transatlantischen Dialog mit jungen Multiplikator*innen auf beiden Seiten des Atlantiks diesen neuen Synergien nachspüren, insbesondere in den Feldern

  • der Sicherheits- und Verteidigungspolitik,
  • der Digitalpolitik,
  • der Demokratiepolitik und
  • der ökologischen Transformation („Green Deal“)


Der transatlantische Dialog findet im Rahmen der 21. Außenpolitischen Jahrestagung der Heinrich-Böll-Stiftung statt, in dessen Mittelpunkt das Konzept der strategischen Souveränität Europas steht.

Eine Online-Veranstaltung mit u.a.:

  • Sergey Lagodinsky, Mitglied des Europäischen Parlaments, Brüssel
  • Torrey Taussig, Harvard Kennedy School, Cambridge (USA)
     

Dies ist Tag 2 der digitalen Außenpolitischen Jahrestagung 2021.

Do., 21. Jan. 2021,
16.00 – 17.30 Uhr

Wann: 21. January 2021

Wo: Online

Veranstalter: Heinrich Böll Stiftung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mehr Beiträge aus Events

Weiterbildung: Einführung in die Ehrenamtsplattform der Smart Village App

Referentin: Susann Nitzsche, Herzberg digital.verein.t Was können die Herzberg-App (Smart Village App) und die dazugehörige Ehrenamtsplattform für mich tun? Das St.adtlabor lädt alle Interessierten ein, [...]

Windows 10/11 sicher in ihrer NPO einsetzen

Das Home-Office ist durch die Pandemie das neue „Normal“ geworden. Aus Sicht der IT-Verantwortlichen ergeben sich daraus neue Herausforderungen, um die Sicherheit der Systeme und [...]

D3 – so geht digital ist ein Projekt der     gefördert durch  Logo DSEE