#4 Liquid Tank mit Yolanda Rother

Wir wollen eine Demokratie, in der es für jede und jeden selbstverständlich ist, sich zu beteiligen. Diese Selbstverständlichkeit wird im digitalen Raum häufig in Frage gestellt, denn gerade online sind Hate Speech, Rassismus und Diskriminierung besonders präsent. Wie sich diese Phänomene besonders in Hinblick auf die digitale Demokratie reflektieren, wollen wir gemeinsam mit Yolanda Rother im Liquid Tank besprechen. Es geht darum, wie wir auch online einen anti-rassistischen Ort des Diskurses erschaffen können, in dem sich alle repräsentiert, sicher und gehört fühlen. Zu unserem vierten Liquid Tank haben wir Yolanda Rother eingeladen. Sie wird mit uns über Rassimus im Internet sprechen und darüber, was Anti-Rassismus eigentlich bedeutet. Gemeinsam wollen wir reflektieren, wie wir z.B. im Kontext von Beteiligung sichere Diskussionsorte für alle bereitstellen können, und wie der digitale Raum ein Ort für anti-rassistischen Diskurs werden kann.

Wann: 27. August 2020

Wo: Online

Veranstalter: Liquid Democracy e.V.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mehr Beiträge aus Events

Weiterbildung: Einführung in die Ehrenamtsplattform der Smart Village App

Referentin: Susann Nitzsche, Herzberg digital.verein.t Was können die Herzberg-App (Smart Village App) und die dazugehörige Ehrenamtsplattform für mich tun? Das St.adtlabor lädt alle Interessierten ein, [...]

Windows 10/11 sicher in ihrer NPO einsetzen

Das Home-Office ist durch die Pandemie das neue „Normal“ geworden. Aus Sicht der IT-Verantwortlichen ergeben sich daraus neue Herausforderungen, um die Sicherheit der Systeme und [...]

D3 – so geht digital ist ein Projekt der     gefördert durch  Logo DSEE