Barrierefreie Beteiligung – wie können wir Demokratie inklusiver gestalten?

Barrieren im Internet hindern Menschen daran an digitalen Beteiligungsformaten teilzunehmen. Meist sprechen wir bei dem Thema zuerst über die „technische Barrierefreiheit“, über Screen-Reader, Alternativtexte und Farbkontraste. Doch für den wirklichen Abbau aller Barrieren braucht es viel mehr als das: Denn demokratische Beteiligung basiert auf einem Austausch auf Augenhöhe und einer gleichberechtigten Diskussion in alle Richtungen. Und dazu gehört auch eine für alle verständliche Kommunikation und ein gemeinsames Verständnis dessen, worüber wir sprechen wollen. Wie kann das gelingen?

Dr. Irmhild Rogalla wird uns in diesem Liquid Tank von ihren Erfahrungen aus dem Projekt „Partii – Partizipation inklusiv“ berichten. Das Projekt beschäftigte sich mit der Frage, wie Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen angemessen in digitale Partizipationsprozesse einbezogen werden können. Gemeinsam werden wir über die Herausforderungen im digitalen Raum und die auf den ersten Blick oft widersprüchlichen Anforderungen inklusiver digitaler Beteiligung sprechen. Wir wollen in unserer Diskussion mehr Bewusstsein dafür schaffen, was es heißen kann, verschiedene Gruppen bei der Gestaltung von Beteiligungsprozessen mitzudenken.

Wann: 10. Februar 2022

Uhrzeit: 12:30-13:30 Uhr

Wo: Online

Veranstaltende: Liquid Democracy e.V.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mehr Beiträge aus Events

Weiterbildung: Einführung in die Ehrenamtsplattform der Smart Village App

Referentin: Susann Nitzsche, Herzberg digital.verein.t Was können die Herzberg-App (Smart Village App) und die dazugehörige Ehrenamtsplattform für mich tun? Das St.adtlabor lädt alle Interessierten ein, [...]

Windows 10/11 sicher in ihrer NPO einsetzen

Das Home-Office ist durch die Pandemie das neue „Normal“ geworden. Aus Sicht der IT-Verantwortlichen ergeben sich daraus neue Herausforderungen, um die Sicherheit der Systeme und [...]

D3 – so geht digital ist ein Projekt der     gefördert durch  Logo DSEE