Better Safe Than Sorry: die Durchsuchung der IT

Nicht immer muss man etwas falsch gemacht haben, um ins Visier von Ermittlungsbehörden zu geraten. Kommt es tatsächlich zu einer Untersuchung im Unternehmen, ist es von Vorteil, über die Situation Bescheid zu wissen – etwa um etwaige Entschädigungsansprüche zu prüfen.

Eine Durchsuchung im Unternehmen ist heute zu großen Teilen auf die IT-Infrastruktur und elektronische Daten gerichtet: Die Ermittler treffen eine Entscheidung darüber, welche Teile des Unternehmensdatenbestandes mit Blick auf eine mögliche Relevanz im Ermittlungsverfahren und ggf. späteren Strafverfahren sichten. Häufig werden Rechner beschlagnahmt oder Kopien von Datenbeständen gezogen. IT-Durchsuchungen sollten im Idealfall stets anwaltlich begleitet werden. Worauf Unternehmen bei IT-Durchsuchungen achten müssen, wie sie sich im Ernstfall korrekt verhalten und welche Entschädigungsansprüche entstehen können, ist Gegenstand des Seminars.

Uhrzeit: 10:00 – 11:00 Uhr
Wann: 8. Dezember
Wo: Online
Veranstaltende: bitkom Akademie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mehr Beiträge aus Events

Weiterbildung: Einführung in die Ehrenamtsplattform der Smart Village App

Referentin: Susann Nitzsche, Herzberg digital.verein.t Was können die Herzberg-App (Smart Village App) und die dazugehörige Ehrenamtsplattform für mich tun? Das St.adtlabor lädt alle Interessierten ein, [...]

Windows 10/11 sicher in ihrer NPO einsetzen

Das Home-Office ist durch die Pandemie das neue „Normal“ geworden. Aus Sicht der IT-Verantwortlichen ergeben sich daraus neue Herausforderungen, um die Sicherheit der Systeme und [...]

D3 – so geht digital ist ein Projekt der     gefördert durch  Logo DSEE