Digital Social Summit 2021

Der digitale Wandel bietet der Zivilgesellschaft jede Menge Chancen und stellt sie vor ebenso viele Herausforderungen. Auf dem Digital Social Summit diskutiert der Non-Profit-Sektor, wie das Projekt „Digitalisierung“ gelingen kann – in der eigenen Organisation genauso wie gesamtgesellschaftlich. Am 29. und 30. März 2021 möchte der Summit wieder ins Gestalten kommen und sich folgende Fragen stellen:

Welche Digitalisierung wollen wir leben?
Wie gelingt eine „gute“ Digitalisierung – wo kann und muss die Zivilgesellschaft sich einmischen in die Debatte um eine werte- und teilhabeorientierte Digitalisierung?
Was haben wir besonders in den vergangenen Monaten gelernt, was ist uns gut gelungen?
Wo müssen wir dranbleiben, wenn es um die Entscheidung für gute Software, unsere Daten, das Aufsetzen einer Digitalstrategie oder die Kollaboration mit anderen geht.

Wann: 29. March 2021

Wo: Online

Veranstalter: Digital Social Summit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mehr Beiträge aus Events

Neue Engagierte online finden und mobilisieren

Die eigene Website, Social-Media-Kanäle oder Engagement-Plattformen – heute gibt es unzählige digitale Wege, durch die Menschen erreicht werden können, die sich engagieren möchten. Die meisten [...]

Webinar: Weihnachtsfundraising mit betterplace.org

Während in Deutschland bereits 88% der Menschen regelmäßig das Internet nutzen (Stand 2020), werden nur 9 % der Spenden von gemeinnützige Organisationen online gesammelt. Im [...]

Richtig gute Präsentationen: So fesseln Sie ihr Publikum

In der digitalen Welt gibt es unendlich viele Möglichkeiten, Präsentationen zu gestalten. Trotzdem verfügen wir Menschen noch über analoge Gehirne – da überfordert so manche [...]

Wie geht’s? Virtuelle Versammlungen im Verein

Seitdem durch die Corona-Pandemie viele Prozesse und Gremien virtuell durchgeführt wurden, fragt man sich nun zurecht: Kann man das nicht immer so machen? Denn der [...]

D3 – so geht digital ist ein Projekt der     gefördert durch  Logo DSEE