Digitalisierung – Industrie 4.0 – Entwicklung der Arbeit

Nicht erst seit der Corona-Krise wird über Digitalisierung, Industrie 4.0 und die zukünftige Entwicklung der Arbeit diskutiert. Sehr unterschiedliche Prognosen erreichen uns aus Politik, Wirtschaft, Gewerkschaften und Wissenschaft. Verfolgt man die öffentlichen Debatten, so scheint die Digitalisierung – häufig als das Zukunftsthema neben dem Klimawandel benannt – wie ein Naturereignis über uns Menschen zu kommen. Ob man wolle oder nicht – man habe sich dieser Entwicklung zu unterwerfen, Chancen und Risiken auszuloten und die Digitalisierung der Arbeit als gemeinsames Zukunftsprojekt, ja geradezu als Gemeinschaftswerk der Nation zu begreifen. Wir werden uns auf der Veranstaltung mit dieser Ausgangsthese kritisch beschäftigen und vor allem Ziele und Zwecke dieser Entwicklung hinterfragen.

Im Einzelnen werden folgende Gesichtspunkte behandelt:

• Was ist genau gemeint, wenn von „Arbeit“ gesprochen wird?
• Ziele und Zwecke der Digitalisierung.
• Die Rolle der Arbeit in dieser Entwicklung.
• Stimmt die These vom objektiven Sachzwang?
• Digitalisierung als Gemeinschaftswerk der gesamten Gesellschaft?
• Wie umgehen mit diesen Entwicklungen?

Referent: Wolfgang Veiglhuber, Gewerkschafter und langjähriger Mitarbeiter in der gewerkschaftlichen Bildungsarbeit

Voranmeldung bis 9.11.20 an Moderne.Kunst@t-online.de

Wann: 11. November 2020

Wo: Online

Veranstalter: Rosa Luxemburg Stiftung

Du hast den Artikel zu Ende gelesen. Bewerte jetzt wie er dir gefallen hat oder
[Total: 0 Durchschnitt: 0]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr Beiträge aus dem Magazin

Digital-Gipfel 2020

Digitalisierung betrifft uns alle - Unternehmen wie Bürger:innen, Wissenschaft wie Gesellschaft. Der Digital-Gipfel ist die zentrale Plattform zur gemeinsamen Gestaltung eines zukunftsfähigen Rahmens für den [...]

Networks & Politics

Plattformen dominieren in vielen Bereichen unser Leben. Sie haben erheblichen Einfluss auf unsere Kommunikation sowie den Zugang zu Diensten, Gütern, Informationen und Wissen. Nach welchen [...]

Jugend engagiert sich – digital! – ‘JEDI’

Das BfDT hat ein neues Angebot entwickelt, um junge Engagierte dabei zu unterstützen, sich für ihre ehrenamtliche Tätigkeit fortzubilden und zu qualifizieren: "Jugend engagiert sich [...]

D3 – so geht digital ist ein Projekt der     gefördert durch