Ein Cookie-Banner reicht nicht aus – Rechtssache I ZR 7/16

Kaffeetasse und Laptop auf Holztisch.

Der Bundesgerichtshof hat am 28.05.2020 ein richtungsweisendes Urteil zur Nutzung von Cookies im Internet verkündet und somit die Rechtslage zum Setzen von Marketing- oder Webtracking-Cookies erheblich erschwert. Die Nutzer müssen nun der Nutzung von Cookies aktiv einwilligen. Von dem Urteil sind nahezu alle Internetseiten betroffen, die Tracking-Cookies verwenden.

  • Du erfährst, was das Urteil konkret für Sie als Unternehmen/ Webseitenbetreiber bedeutet.
  • Du erfährst, auf was du bei der Nutzung von Trackingtools achten musst, um mögliche Bußgelder zu vermeiden.

Wann: 04. Februar 2021, 10h

Wo: Online

Veranstalter: Bitkom Akademie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mehr Beiträge aus Events

Neue Engagierte online finden und mobilisieren

Die eigene Website, Social-Media-Kanäle oder Engagement-Plattformen – heute gibt es unzählige digitale Wege, durch die Menschen erreicht werden können, die sich engagieren möchten. Die meisten [...]

Webinar: Weihnachtsfundraising mit betterplace.org

Während in Deutschland bereits 88% der Menschen regelmäßig das Internet nutzen (Stand 2020), werden nur 9 % der Spenden von gemeinnützige Organisationen online gesammelt. Im [...]

Richtig gute Präsentationen: So fesseln Sie ihr Publikum

In der digitalen Welt gibt es unendlich viele Möglichkeiten, Präsentationen zu gestalten. Trotzdem verfügen wir Menschen noch über analoge Gehirne – da überfordert so manche [...]

Wie geht’s? Virtuelle Versammlungen im Verein

Seitdem durch die Corona-Pandemie viele Prozesse und Gremien virtuell durchgeführt wurden, fragt man sich nun zurecht: Kann man das nicht immer so machen? Denn der [...]

D3 – so geht digital ist ein Projekt der     gefördert durch  Logo DSEE