Fit vor der Kamera: Videointerviews geben und selbst erstellen

Wer sich ehrenamtlich engagiert – egal ob im Verein, der Bürgerinitiative, einem Verband oder einer Partei – muss dafür auch Rampenlicht stehen und mit verschiedenen Medien umgehen können. Denn Videointerviews sind eine perfekte Gelegenheit, die eigenen Inhalte kurz und ansprechend zu präsentieren – sei im Regionalfernsehen, für ein Webformat bei YouTube oder als Kurzclip in den sozialen Medien. Das Videointerview hat dabei ganz besondere Regeln: Kurzfassen, an ein Thema halten sowie prägnante, überzeugende Beispiele oder Aussagen finden – und selbstverständlich auf Nachfragen schnell und souverän reagieren können. Aber wie kann man sich „richtig“ auf ein so komplexes Video vorbereiten? Wie können Botschaften und Zitate auch richtig gesetzt werden? Im Seminar simulieren wir den öffentlichen Videoauftritt in verschiedenen Situationen. Wir erarbeiten an praktischen Beispielen, welche Spielregeln im Interview gelten, wie Themen verständlich und überzeugend präsentiert werden können und welche Fallstricke es gibt. Anschließend werden Interviews und Statements zu den eigenen Themen geübt und mit dem eigenen Handy aufgenommen. Das Seminar richtet sich an ehrenamtlich und politisch Engagierte, die in den Medien oder der Öffentlichkeit präsent sind.
Die Teilnehmenden kennen die Besonderheiten des Redens vor laufender Kamera bzw. vor dem Mikrofon. – Die Teilnehmenden wissen, wie ein Statement in die Kamera gesprochen wird, können es selbst mit dem Smartphone aufnehmen und es auf sozialen Medien veröffentlichen. – Die Teilnehmenden können sich gezielt auf Interviews vorbereiten: Kernbotschaften erarbeiten, Setting erkennen, Auftritt proben, Lockerungsübungen durchführen.

Übersicht

Wann: 28. Februar – 29. Februar 2020
Wo: Köln
Veranstalter: Heinrich-Böll-Stiftung e.V.
Kosten: 120,00 Euro (inkl. Verpflegung und Übernachtung)
Hierbei handelt es sich um ein kostenpflichtiges Angebot. D3 – so geht digital steht in keinerlei Verbindung zu dem Träger des Angebots.

Du hast den Artikel zu Ende gelesen. Bewerte jetzt wie er dir gefallen hat oder
[Total: 0 Durchschnitt: 0]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr Beiträge aus Event

Kostenlose Workshops zur Einführung von adhocracy+

Was ist adhocracy+? Eine freie Plattform von einem gemeinnützigen Verein! Kleinere Organisationen, Bürger*innen-Initiativen und kleine NGOs haben meist keine oder nur begrenzte Mittel, um Software [...]

Keine Angst vor Datenschutz: Das Monster DSGVO bezwingen

Mit Expertise und Know-How zu erfolgreicher BürgerbeteiligungOb Verkehr, Klimaschutz, Energie, kommunaler Haushalt oder nachhaltige Stadtentwicklung – immer mehr Bürgerinnen und Bürger möchten in zentrale politische [...]

Wie viel New Work passt in ein Rathaus?

Beim Zukunftsforum 2020, welches im Rahmen der internationalen grünen Woche in Berlin stattfindet, ist die Andreas Hermes Akademie wieder mit dabei! Titel des diesjährigen Zukunftsforums [...]

D3 – so geht digital ist ein Projekt der     gefördert durch