Medien im digitalen Wandel – Wie gelingt die Zukunftsfähigkeit?

Der Umbruch am Medienmarkt ist gewaltig: Immer weniger junge Menschen sind auf den klassischen Medien unterwegs und nutzen stattdessen die digitalen Angebote der Streaminganbieter. Das erzeugt auch gehörigen Konkurrenzdruck für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk, der sich nicht erst seit der Corona-Krise Kritik ausgesetzt sieht – andererseits auch in stürmischen Zeiten als verlässlicher Anker mit hochwertigen Angeboten für Alle wahrgenommen wird. Wie gelingt es, junge Zielgruppen zukünftig für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk zu begeistern? Wie funktioniert der Dialog mit Kritikern der Qualitätsmedien? Wie ist es um die Diversität in der Medienlandschaft bestellt? Darüber wollen wir mit einer der profiliertesten Fernsehmoderatorinnen Deutschlands reden, Sandra Maischberger.

Wann: 28. January 2021

Wo: Online

Veranstalter: Friedrich-Ebert-Stiftung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mehr Beiträge aus Events

Weiterbildung: Einführung in die Ehrenamtsplattform der Smart Village App

Referentin: Susann Nitzsche, Herzberg digital.verein.t Was können die Herzberg-App (Smart Village App) und die dazugehörige Ehrenamtsplattform für mich tun? Das St.adtlabor lädt alle Interessierten ein, [...]

Windows 10/11 sicher in ihrer NPO einsetzen

Das Home-Office ist durch die Pandemie das neue „Normal“ geworden. Aus Sicht der IT-Verantwortlichen ergeben sich daraus neue Herausforderungen, um die Sicherheit der Systeme und [...]

D3 – so geht digital ist ein Projekt der     gefördert durch  Logo DSEE