Mittagstisch mit Mehrwert: Verschwörungserzählungen (und Tipps zum Umgang)

Verschwörungserzählungen leben davon, dass sie in den sozialen Medien geteilt und mit Links und Videos als vermeintlichen Beweisen verbreitet werden. Doch was machen wir, wenn auf einmal Menschen, die uns nahestehen, wie die Arbeitskollegin, der Mitfreiwillige oder die langjährige Freundin, falsche „Wahrheiten“ verbreiten? Wer dagegen argumentiert wird schnell als Schlafschaf, Systemling, oder sogar als Teil der „Coronadiktatur“ bezeichnet. Uns werden die Worte im Mund umgedreht und eine Fülle an vermeintlichen Fakten machen eine sachliche Auseinandersetzung auf Augenhöhe schwer möglich. Diese Gesprächsversuche verursachen oft Frust und Ohnmachtsgefühle.

Bei diesem Mittagstisch mit Mehrwert beantwortet Larissa Denk, Bildungsreferentin und Mitarbeiterin der Koordinierungsstelle Beratungsnetzwerk gegen Rechtsextremismus Hamburg, einführend die Fragen:

– Was sind Verschwörungserzählungen?
– Woran erkenne ich sie?
– Warum glauben Menschen daran?
– Was ist an ihnen gefährlich und was kann ich ihnen vielleicht entgegnen?

Außerdem wird es die Möglichkeit für einen Austausch zum kritischen Umgang mit Verschwörungserzählungen geben.

Wann: 29. März 2022

Uhrzeit: 11:30 Uhr

Wo: online (Zoom)

Veranstaltende: Aktivoli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mehr Beiträge aus Events

Weiterbildung: Einführung in die Ehrenamtsplattform der Smart Village App

Referentin: Susann Nitzsche, Herzberg digital.verein.t Was können die Herzberg-App (Smart Village App) und die dazugehörige Ehrenamtsplattform für mich tun? Das St.adtlabor lädt alle Interessierten ein, [...]

Windows 10/11 sicher in ihrer NPO einsetzen

Das Home-Office ist durch die Pandemie das neue „Normal“ geworden. Aus Sicht der IT-Verantwortlichen ergeben sich daraus neue Herausforderungen, um die Sicherheit der Systeme und [...]

D3 – so geht digital ist ein Projekt der     gefördert durch  Logo DSEE