Unsere Datenspuren… Was Sie als politisch Engagierte/r wissen sollten

Aufnahme von Menschen, die über einen Zebrastreifen laufen.

Digitalisierung wird von allen gefordert und schnell ist man überfordert von dem, was Digitalisierung bedeutet. Damit Initiativen und Vereine sich nicht unkritisch in die Digitalisierung stürzen, gehen wir im Seminar der Frage nach, wie Initiativen und Vereine bewusst(er) mit ihren eigenen Daten umgehen können. Wir geben erste Hinweise darauf, wie digitale Vernetzung und Kooperation möglich ist, ohne unbewusst Daten für Unternehmen zu produzieren bzw. verantwortungsbewusst mit den notwendigen Daten umzugehen. Wir klären außerdem, worauf bei Online-Tools für Öffentlichkeitsarbeit, Textbearbeitung, Projektmanagement zu achten ist, und wie fast nebenbei durch den Schutz der Daten auch unsere Demokratie geschützt werden kann. Die Einladung wendet sich an gesellschaftlich und politisch Engagierte und Mitarbeiter/innen von Initiativen, Organisationen und Kommunen, sowie Multiplikator/innen.

Wann: 18. August 2020

Wo: Online

Veranstalter: Stiftung Mitarbeit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mehr Beiträge aus Events

Weiterbildung: Einführung in die Ehrenamtsplattform der Smart Village App

Referentin: Susann Nitzsche, Herzberg digital.verein.t Was können die Herzberg-App (Smart Village App) und die dazugehörige Ehrenamtsplattform für mich tun? Das St.adtlabor lädt alle Interessierten ein, [...]

Windows 10/11 sicher in ihrer NPO einsetzen

Das Home-Office ist durch die Pandemie das neue „Normal“ geworden. Aus Sicht der IT-Verantwortlichen ergeben sich daraus neue Herausforderungen, um die Sicherheit der Systeme und [...]

D3 – so geht digital ist ein Projekt der     gefördert durch  Logo DSEE