Virtuelles Engagement – Herausforderung digitales Ehrenamt

„’Alt‘ und ‚A‘ drücken, Oma, sonst können wir dich nicht hören!“ Die Corona-Pandemie hat zwischenmenschliche Barrieren errichtet, die durch die Digitalisierung überwunden werden können – oder eben doch nicht? Wie bringt man junge Leute, digital natives, die sich ehrenamtlich engagieren wollen, mit hilfsbedürftigen älteren Menschen zusammen, die das erste Mal in ihrem Leben ein Smartphone in Händen halten? Welche digitalen Kompetenzen müssen dazu auf Seiten der Helfenden aber auch auf Seiten der Hilfesuchenden vermittelt werden? Wie steht es mit digitaler Teilhabegerechtigkeit, wenn es im Seniorenheim kein W-LAN gibt? Irene L. Bär berichtet von den Herausforderungen im modernen Ehrenamtsmanagement.

When: 02. June 2021

Uhrzeit: 12:30 – 13:15 Uhr

Where: Online

Organizer: Katholisch-Soziales Institut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mehr Beiträge aus Events

Weiterbildung: Einführung in die Ehrenamtsplattform der Smart Village App

Referentin: Susann Nitzsche, Herzberg digital.verein.t Was können die Herzberg-App (Smart Village App) und die dazugehörige Ehrenamtsplattform für mich tun? Das St.adtlabor lädt alle Interessierten ein, [...]

Windows 10/11 sicher in ihrer NPO einsetzen

Das Home-Office ist durch die Pandemie das neue „Normal“ geworden. Aus Sicht der IT-Verantwortlichen ergeben sich daraus neue Herausforderungen, um die Sicherheit der Systeme und [...]

D3 – so geht digital ist ein Projekt der     gefördert durch  Logo DSEE