Plötzlich digital: So geht Microsoft Teams

Bei „Plötzlich Digital. Die Sprechstunde“ teilen Expert:innen ihre Bildschirme mit euch und erklären hilfreiche Tools. In der zweiten Folge ging es um das Zusammenarbeiten in Microsoft Teams.

Handy und Kopfhörer liegen auf einer Zeitung. Als Grafiktext ist eingeblendet: Plötzlich digital: Die Sprechstunde. Das war #2: Microsoft Teams.

.

Mit unserem Angebot der digitalen Sprechstunde möchten wir insbesondere denen helfen, die in Zeiten geschlossener Büros ganz schnell ihre Zusammenarbeit digitalisieren müssen. In der zweiten Folge am 3. April zeigten Rahel Becker (CorrelAid), Johanna Becker (Deutscher Hochschulsportverband) und Ludwig Opulski (Phat Consulting) die Nutzung von Microsoft Teams. Hier könnt ihr die Sprechstunde selbst ansschauen, wenn ihr sie verpasst habt.

Für Eilige: Was ist Microsoft Teams?

Microsoft Teams schafft eine geschützte Möglichkeit der Zusammenarbeit im Netz. Möglich ist beispielsweise das gleichzeitige Bearbeiten von Dateien, die schnelle Kommunikation via Chat, das Reagieren und Kommentieren von Vorschlägen, das Verfassen von Notizen und die Einrichtung personalisierbarer Bereiche.

Aufgrund der aktuellen Situation stellt Microsoft sein Angebot Microsoft Teams derzeit kostenlos zur Verfügung: Hier gibt es das Statement und mehr Informationen.

Ihr habt Fragen zu diesem oder einem anderen Tool?

Nicht umsonst war die erste digitale Sprechstunde zum Thema „Slack“: In einem eigenen Slack-Workspace könnt ihr auch vor und nach der Sprechstunde eure Fragen zu den jeweiligen Tools stellen und mit den ehrenamtlichen Expert:innen weiterdiskutieren. Ihr habt nach der Sprechstunde noch eine Frage, habt die Sitzung verpasst oder wollt für kommende Sprechstunden eure Fragen einbringen? Diskutiert mit uns:

.

Plötzlich digital. Die Sprechstunde

In Corona-Zeiten müssen viele soziale Organisationen plötzlich von 0 auf 100 ins mobile und dezentrale Arbeiten kommen. Dabei möchten wir euch helfen! Mit Plötzlich digital: Die Sprechstunde geben wir euch in den kommenden Wochen jeden Freitag (an den Feiertagen vorgezogen auf Donnerstag) um 11 Uhr einen virtuellen Raum, um gemeinsam mit anderen etwas Neues kennenzulernen.

Plötzlich digital. Die Sprechstunde. Jeden Freitag um 11 Uhr. Ein Angebot von CorrelAid, GoVolunteer, D3 - so geht digital, openTransfer. Hinter der Schrift sieht man Kophörer und ein Smartphone auf einer Zeitung liegen.
Creative Commons License

Dieser Text ist unter der Creative Commons Lizenz veröffentlicht. by-nc-nd/3.0/
Urheberrechtliche Angaben zu Bildern / Grafiken / Videos finden sich direkt bei den Abbildungen.

Vergangene Sprechstunden und weitere Infos

Du hast den Artikel zu Ende gelesen. Bewerte jetzt wie er dir gefallen hat oder
[Total: 1 Durchschnitt: 5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr Beiträge aus Magazine

D3 – so geht digital ist ein Projekt der     gefördert durch