Die D3-Community sicher im Netz

Dein unabdingbarer Vorsatz: Digitale Sicherheit! So hieß das erste D3 Meet-up im neuen Jahrzehnt. Wir waren zu Gast bei unserem Co-Host Digitale Nachbarschaft, einem Projekt von Deutschland sicher im Netz.

Zwei Männer sind vor einer Leinwand zu sehen, einer hält einen Vortrag. Auf der Leinwand sieht man ein Glas Deutschländer-Würstchen, ein Sicherheitsschloss und ein Fischernetz.

Neues Jahr: Zeit für Neues!

Nach einem Jahr D3 – so geht digital starten wir das neue Meet-up Jahr mit unserem neuen Feature: Co-Hosts!

Beim Meet-up am 29. Januar 2020 waren wir zu Gast bei unseren Freund:innen der Digitalen Nachbarschaft (DiNa), einem Projekt von Deutschland sicher im Netz. Sie waren damit die ersten Co-Hosts eines D3-Meet-ups: Das Konzept wollen wir fortführen. Als nächstes werden wir am 19. Februar gemeinsam mit der betterplace academy zum Thema “Sozial lernt digital: Qualifizierung im dritten Sektor” ein gemeinsames Meet-up im bUm veranstalten. 

Was hat ein Glas Würstchen mit einem Schloß und einem Fischernetz zu tun?

Ein pinkes Plüschtelefon, Gartenzwerge am Jägerzaun und der hohe Projektbeirat der Jedi-Ritter: Mit einer wilden Meme-Präsentation im Pecha Kucha Format stellte der DiNa-Projektleiter Henning Baden kurz, knackig und mit viel Selbstironie das Projekt “Digitale Nachbarschaft” vor.

Bei einem Pecha Kucha können Redner:innen sich mit ihren Themen, Geschichten oder Projekten präsentierten. Der Kniff: Die Präsentation hat einen automatischen Folienwechsel nach 20 Sekunden eingestellt, maximal sind 20 Folien erlaubt. Ein Vortrag dauert also höchstens 6:40 min und besteht lediglich aus Bildern – Text ist auf den Folien jenseits von Schlagworten unerwünscht.

Digital braucht analog

Im Projekt „Digitale Nachbarschaft“ geht es darum, Ehrenamtliche, Vereinsmitglieder und Bürger:innen im sicheren Umgang mit dem Internet und IT-Sicherheit zu sensibilisieren, zu trainieren und zu befähigen, ihr Wissen an andere weiterzugeben. Ob Datensicherheit, verschlüsselte Kommunikation, sicheres Einkaufen und Bezahlen im Internet oder ein souveräner Umgang mit sozialen Medien: Auf der Projektseite gibt es Texte und Selbstlernkurse, Webinare, Tutorials und die Möglichkeit, sich Referent:innen für eigene Workshops zu holen.

Das Team der DiNa verbreitet das Digi-Wissen vor Ort vor allem analog: Zum einen mit dicken Aktenordnern voll mit praktischen Handbüchern, die fortlaufend ergänzt werden können – und mit dem DiNa-Mobil und DiNa-Treffs. Mit dem praktischen Transporter besucht das Team die lokalen DiNa-Treffs, bringt neue Materialien und gibt Workshops. Auch D3 durfte schon einmal im DiNa-Mobil mitfahren. Lest selbst!

Die Fotokamera schaut einem Mann über die Schulter, der in einem Aktenordner der Digitalen Nachbarschaft blättert.
Team D3 schmökert im Handbuch der Digitalen Nachbarschaft

Wie sicher sind wir im Netz unterwegs?

In einer offenen Gesprächsrunde entspann sich eine rege Diskussion um Wissen und Wissenslücken beim eigenen Netznutzungsverhalten. Wir sprachen über die Vielfalt an Messengern und ihre Vor- und Nachteile beim Thema Datensicherheit. Wer hat schon Platz für oder Lust auf 5 verschiedene Messenger? Was ist uns bei der Nutzung wichtig? Wer verschlüsselt auch Gruppennachrichten Ende-zu-Ende? Wo landen meine Daten? Dem Thema widmen wir uns bald genauer auf D3!

Die gängigsten Passwörter in Deutschland basieren auf dem Schema 12345. Kein Wunder, denn Netznutzer:innen in Deutschland haben im Schnitt 78 Onlinekonten, sagt Deutschland sicher im Netz. Wer soll da den Überblick behalten?

Schwache Passwörter können leicht gehackt werden – mit unschönen Folgen! Aber niemand braucht ein Superbrain, um sich viele lange und komplizierte Passwörter zu merken. Beim Meet-up trugen wir unsere Lösungen zusammen: Einige von uns verwenden in ihren Organisationen Passwortmanager wie die Open Source Lösungen Keepass oder Bitwarden, nutzen zwei Faktor-Authentifizierungsverfahren mit USB-Sticks (wie z.B. YubiKey) oder die Passwortkarte von Deutschland sicher im Netz. Was es damit auf sich hat, möchten wir Euch hier bald genauer vorstellen. Eine gute erklärende Übersicht von Deutschland sicher im Netz findet ihr vorab hier!

Kommt zum nächsten Meet-up – oder werdet gleich Co-Host!

Wir veranstalten monatlich D3 Meet-ups in Berlin. Das nächste findet am 19. Februar 2020 im bUm – Raum für die engagierte Zivilgesellschaft statt. Hier gibt es mehr Infos und eine Anmeldemöglichkeit.

Ihr habt Lust, als Co-Host mit uns gemeinsam in Berlin ein weiteres Meet-up zu organisieren? Dann meldet Euch bei uns! Ab diesem Jahr möchten wir auch außerhalb Berlins den D3-Spirit verbreiten und Meet-ups durchführen. Dafür suchen wir Euch! Ihr habt gute Kontakte an der Schnittstelle von sozial und digital in eurer Stadt oder Region und Lust, mit unserer Unterstützung regelmäßige Meet-ups zu realisieren? Schreibt uns an!

Meet-up – was soll das heißen?

Gemeinsam mit euch, unserer D3 Community, möchten wir Fragen, Erfahrungen, Tipps und Tricks rund ums Digitale diskutieren. Deshalb eignet sich ein Community Meet-Up perfekt zum lockeren Austausch in gemütlicher Runde. Hier könnt ihr all eure Fragen stellen und den Rest der Schwarmintelligenz überlassen. Abonniert unseren Newsletter, um vom nächsten Meet-Up zu erfahren: Scrollt runter in den Footer! 

Hier haben wir aufgeschrieben, wie es beim vorigen Meet-up zum Thema Customer-Relationship-Management (CRM) war.

Du hast den Artikel zu Ende gelesen. Bewerte jetzt wie er dir gefallen hat oder
[Total: 2 Durchschnitt: 5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr Beiträge aus Blog

#WirVSVirus – Die Juryauswahl

Über 1500 Projekt-Einreichungen zur Abschwächung der Corona-Krise hat der „WirVsVirus“-Hackathon unter Schirmherrschaft der Bundesregierung hervorgebracht. Eine Expert:innen-Jury hat nun die besten Projekte ausgezeichnet. Wir haben [...]

kiezretter – im Spotlight

kiezretter wurde im Kontext des #WirVSVirus-Hackathons der Bundesregierung entwickelt. Auf der Online-Plattform können Menschen das lokale Gewerbe bei der Bewältigung der Corona-Krise unterstützen – einfach [...]

D3 – so geht digital ist ein Projekt der     gefördert durch