Projektmanagement mit Asana

Projekte planen und verwalten, Aufgaben definieren und delegieren – was ist möglich mit dem Tool Asana? Berit von GoVolunteer stellte Anwendungsbeispiele aus der Praxis vor.

Ein weisses Smartphone und Kopfhörer ligene auf einer vergilbten Zeitung. EIngeblendeter Text: Plötzlich digital. Die Sprechstunde. #11 Projektmanagement mit Asana. Ein Angebot von (Logos) CorrelAid, GoVolunteer, openTransfer und D3 - so geht digital.

Bei großen oder verschiedenen parallel laufenden Projekten den Überblick zu behalten, ist gar nicht so einfach. Wann ist welche Deadline, wer hat was schon erledigt und woran arbeiten die Kolleg:innen gerade? Wie stehen wir insgesamt im Projektfortschritt?

Statt ständiger Meetings und Statusupdates kann man passende Tools einsetzen und für alle transparent den Überblick behalten. Bei Plötzlich digital. Die Sprechstunde haben wir bereits das Tool Trello angeschaut – dieses Mal teilte Berit von GoVolunteer ihren Bildschirm mit uns und zeigte anhand echter Teamprojekte das Tool Asana. Im Mitschnitt der Sprechstunde könnt ihr euch anschauen, wie ihr es in eurer Arbeit einsetzen könnt.

Ob kleines Sommerfest oder laufende komplexe Dauerprojekte: In detaillierten Projektabschnitten können Aufgaben und Unteraufgaben definiert werden, Personen im Team zugewiesen werden, Deadlines festgelegt werden, mit allen an der Aufgabe beteiligten Kolleg:innen direkt kommuniziert und Dokumente abgelegt werden. Eine Kalenderübersicht und tägliche abonnierbare Mail-Updates machen transparent, was projektübergreifend ansteht. Details verrät euch Berit im Video.

Ihr habt Fragen zu diesem oder einem anderen Sprechstunden-Thema?

Nicht umsonst war die erste digitale Sprechstunde zum Thema „Slack“: In einem eigenen Slack-Workspace könnt ihr auch vor und nach der Sprechstunde eure Fragen zu den jeweiligen Tools stellen und mit den ehrenamtlichen Expert:innen weiterdiskutieren. Ihr habt nach der Sprechstunde noch eine Frage, habt die Sitzung verpasst oder wollt für kommende Sprechstunden eure Fragen einbringen? Diskutiert mit uns:

Plötzlich digital. Die Sprechstunde

In Corona-Zeiten müssen viele soziale Organisationen plötzlich von 0 auf 100 ins mobile und dezentrale Arbeiten kommen. Dabei möchten wir euch helfen! Mit Plötzlich digital: Die Sprechstunde geben wir euch (ab sofort alle zwei Wochen) Freitags um 11 Uhr einen virtuellen Raum, um gemeinsam mit anderen etwas Neues kennenzulernen.

Nächste Sprechstunde am 10. Juli 2020: Lars von Start with a Friend berichtet von seinen Erfahrungen einer Open-Source CRM Implementierung – und den Fragen, die man sich zuvor stellen sollte. CRM steht für Customer Relationship Management – bei unserem Meetup haben wir uns das Thema letztes Jahr genauer angeschaut.

Creative Commons License

Dieser Text ist unter der Creative Commons Lizenz veröffentlicht. by-nc-nd/3.0/ 
Urheberrechtliche Angaben zu Bildern / Grafiken / Videos finden sich direkt bei den Abbildungen.

Weitere Sprechstunden zum Nachschauen

In der Sprechstunde erwähnen wir die bisherigen Sprechstunden zu Trello und zu gitbook.

Alle weiteren Ausgaben gibt es hier in der Übersicht

Du hast den Artikel zu Ende gelesen. Bewerte jetzt wie er dir gefallen hat oder
[Total: 0 Durchschnitt: 0]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr Beiträge aus Magazine

D3 – so geht digital ist ein Projekt der     gefördert durch