Sommerloch für die Digitalisierung? Nicht bei uns! Nach unserem D3 Community-Event im Juni wollten wir am Mittwoch, den 31.07.2019, passend zu der vergangenen Hitzewelle in gemütlicher Runde „Die brennendsten Social Media Fragen“ besprechen. Die Hitze wurde ausgerechnet an diesem Abend zwar durch dunkle Gewitterwolken abgelöst, aber unter den Nägeln brennende Fragen gab es trotzdem. Und Grund zum gemütlichen Zusammenrücken gab es Dank des kurzzeitigen Starkregens auch!

Was ist eigentlich ein Meet-Up?

Gemeinsam mit euch, unserer D3 Community, möchten wir die Dynamik und den Spirit vom D3 Community-Event aufrechterhalten. Uns interessieren eure Fragen, Erfahrungen, Tipps und Tricks rund ums Digitale. Deshalb eignet sich ein Community Meet-Up perfekt zum lockeren Autausch in gemütlicher Runde. Hier könnt ihr all eure Fragen stellen und den Rest der Schwarmintelligenz überlassen.
Wir bedanken uns nochmal besonders bei Clara von der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung und Judith von der Sarah Wiener Stiftung. Ihr habt uns auf dem Community-Event überzeugt, dass es Zeit für ein Meet-Up im digitalen dritten Sektor ist.

Und so lief das erste D3 Meet-Up

Mit „ Digi-Talern“ (besser bekannt als unseren Bierdeckeln, auf die Gerüchte zufolge sogar eine Digitalstrategie passen soll…) und Regenschirmen machten wir uns auf den Weg zum Schleusenkrug im Berliner Tiergarten. Mit Blick auf die Spree erwarteten wir die ersten Community-Mitglieder, die nicht lange auf sich warten ließen. Bei kühlem Feierabendbier und angenehmen Temperaturen ging es gleich um die Themen, die uns alle beschäftigen. Wie digital arbeiten wir, welche digitalen Tools werden in Organisationen verwendet und wie werden Miterarbeiter:innen in Sachen Digitalisierung geschult und weitergebildet? Unsere Teilnehmenden aus ganz unterschiedlichen Bereichen der Zivilgesellschaft konnten hier in Ruhe fachsimpeln, Erfahrungen austauschen und Wissen miteinander teilen.

Besonders schön war der Austausch auf Augenhöhe – sei es der gemütlichen Location oder dem durch den Regen etwas beengten Platz geschuldigt – die Teilnehmenden berichteten sehr offen über ihre persönliche Erfahrungen sowie auch Hindernisse und Herausforderungen.

Daran wollen wir alsbald mit dem nächsten Meet-up anknüpfen: Behaltet also Euer Postfach im Auge!

Categories: Blog

Franziska

Franziska Zölzer ist in der Stiftung Bürgermut als Redakteurin und Community Managerin für das Projekt D3 mitverantwortlich. Nach ihrem Studium der Neueren Deutschen Literatur in Hamburg, London und Berlin (Abschluss: Master of Arts) war sie auf Agenturseite als Redakteurin, Social Media Managerin und PR-Beraterin im Bereich der politischen Kommunikation tätig. Privat betreibt sie einen DIY-Blog und engagiert sich politisch in ihrem Kiez in Berlin Friedenau.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.