Plötzlich digital: Google Workspace – mehr als nur Mails

In Organisationen wird es häufig genutzt – aber wie bei vielen mächtigen Tools in der Regel nur ein Bruchteil davon: Die Rede ist von Google Workspace – ehemals die Google-Suite. In #20 unserer Sprechstunde Plötzlich digital erklärte uns Kai vom HIIG die vielfältigen Funktionen genauer.

Weisses Smartphone und Kopfhörer liegen auf einer Zeitung, eingeblendeter Text: Plötzlich digital. Die Sprechstunde. #20 Google Workspace - mehr als nur Mails

Zur 20. Ausgabe von Plötzlich digital gab es ein Rollenspiel! Kai Gärnter vom Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft zeigte anhand der fiktiven neuen Kollegin Kim Paris, wie ein kollaborativer erster Arbeitstag in einem Team über Google Workspace (ehemals G-Suite) aussehen kann.

Von Mailverwaltung, dem Zugriff auf Mailkonten von Kolleg:innen in deren Abwesenheit über den eigenen Account, das Hinzufügen externer Nutzer:innen für Projekte, Aufgabenverwaltung und -zuweisung in geteilten Online-Dokumenten spielen dabei ebenso eine Rolle wie das Planen und Senden von E-Mails aus verschiedenen Konten, gemeinsame Textarbeit und Kalendereinstellungen, das Einrichten (wiederkehrender) Aufgaben und mehr. Was Kim an ihrem ersten Tag im Google Workspace alles bearbeiten kann, erfahrt ihr im Video.

Ihr habt Fragen zu diesem oder einem anderen Tool?

Nicht umsonst war die erste digitale Sprechstunde zum Thema „Slack“: In einem eigenen Slack-Workspace könnt ihr auch vor und nach der Sprechstunde eure Fragen zu den jeweiligen Tools stellen und mit den ehrenamtlichen Expert:innen weiterdiskutieren. Ihr habt nach der Sprechstunde noch eine Frage, habt die Sitzung verpasst oder wollt für kommende Sprechstunden eure Fragen einbringen? Diskutiert mit uns: Hier geht es zum Plötzlich digital – Slack-Workspace

Plötzlich digital. Die Sprechstunde

In Corona-Zeiten mussten viele soziale Organisationen plötzlich von 0 auf 100 ins mobile und dezentrale Arbeiten kommen. Dabei möchten wir euch helfen! Mit Plötzlich digital: Die Sprechstunde geben wir euch alle zwei Wochen Freitags um 11 Uhr einen virtuellen Raum, um gemeinsam mit anderen etwas Neues kennenzulernen.

Nächste Sprechstunde: Am 11. Dezember findet unser weihnachtliches Finale statt. Was genau, erfahrt ihr in Kürze hier – es wird um Austausch und Begegnung gehen. Anmelden könnt ihr euch wie immer hier:

Creative Commons Lizenzvertrag

Der Artikel steht unter einer Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz.

Alle bisherigen Ausgaben von Plötzlich digital anschauen

Viele Tools haben wir uns schon von erfahrenen Anwender:innen zeigen lassen. Angefangen mit Slack und Zoom über Projektmanagementtools wie Asana und Trello, Microsoft Teams oder HumHub für die Kollaboration und und und. Alle Folgen zum Nachschauen gibt es hier:

Du hast den Artikel zu Ende gelesen. Bewerte jetzt wie er dirgefallen hat
[Total: 0 Durchschnitt: 0]

Ein Gedanke zu “Plötzlich digital: Google Workspace – mehr als nur Mails

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr Beiträge aus dem Magazin

D3 – so geht digital ist ein Projekt der     gefördert durch