Plötzlich digital: So geht Slack

Bei “Plötzlich Digital. Die Sprechstunde” teilen Expert:innen ihre Bildschirme mit euch und erklären hilfreiche Tools. In der ersten Folge ging es um das Chatprogramm Slack.

Eventbild der Sprechstunde Plötzlich digital. Egänzzt durch den Schriftzug #1 Slack Workspaces

Mit dem neuen Angebot der digitalen Sprechstunde möchten wir insbesondere denen helfen, die in Zeiten geschlossener Büros ganz schnell ihre Zusammenarbeit digitalisieren müssen. In der ersten Folge am 27. März nahm uns Frie Preu von CorrelAid mit in einen neu errichteten Slack-Workspace. Hier könnt ihr die Sprechstunde selbst ansschauen.

Die wesentlichen Informationen rund um Slack und genannte Links hat Frie in einem Blogbeitrag für CorrelAid aufgeschrieben: Hier könnt ihr ihn finden!

Ganz kurz: Was ist Slack?

Slack ist eine Plattform, in der ihr in verschiedenen Channels mit eurer gesamten Organisation, einzelnen Teams oder Projekten chatten könnt – oder ganz direkt mit einzelnen Personen. Auch geteilte Workspaces mehrerer Organisationen sind möglich und erleichtern Kooperationsprojekte.

Das entschlackt für schnelle Zwischenabsprachen euer Mailpostfach extrem. Zudem bieten die Features eine bessere Übersicht über Gespräche. Ob in Threads unter einzelnen Chatbeiträgen gezielt zu dieser Frage weitergesprochen wird oder mit Emojis schnelles Feedback zu einer Frage gegeben wird: Ihr könnt Euch die Zusammenarbeit so gestalten, wie sie zu euch passt. Mehr Infos gibt es auch auf der Erklär-Seite des Anbieters.

Warum wir mit Slack begonnen haben?

Jetzt, wo wir keinen Büroflur und Sitznachbarn haben, fehlen uns die kurzen Absprachen besonders. Aber auch im Büroalltag kann so strukturierter, nachvollziehbarer und übersichtlicher kommuniziert werden.

Aber auch aus ganz praktischen Gründen in Bezug auf die digitale Sprechstunde haben wir damit begonnen: CorrelAid hat für alle Interessierten der #PlötzlichDigital Sprechstunde einen eigenen Slack-Workspace eingerichtet. Hier könnt ihr nicht nur selbst das Programm testen, sondern gleich in Channels zu den jeweiligen Sprechstunden mit den Expert:innen im Gespräch bleiben und Fragen stellen. Ihr wollt dabei sein?

.

Plötzlich digital. Die Sprechstunde

In Corona-Zeiten müssen viele soziale Organisationen plötzlich von 0 auf 100 ins mobile und dezentrale Arbeiten kommen. Der Turbo-Digitalisierungsprozess wirft viele Fragen auf, auf die es Antworten braucht – schnell und passend zu den eigenen Herausforderungen und Bedarfen. 

Dabei möchten wir euch helfen! Mit Plötzlich digital: Die Sprechstunde geben wir euch in den kommenden Wochen jeden Freitag um 11 Uhr einen virtuellen Raum, um gemeinsam mit anderen etwas Neues kennenzulernen.

Plötzlich digital. Die Sprechstunde. Jeden Freitag um 11 Uhr. Ein Angebot von CorrelAid, GoVolunteer, D3 - so geht digital, openTransfer. Hinter der Schrift sieht man Kophörer und ein Smartphone auf einer Zeitung liegen.
Creative Commons License

Dieser Text ist unter der Creative Commons Lizenz veröffentlicht. by-nc-nd/3.0/ 
Urheberrechtliche Angaben zu Bildern / Grafiken / Videos finden sich direkt bei den Abbildungen.

Du hast den Artikel zu Ende gelesen. Bewerte jetzt wie er dir gefallen hat oder
[Total: 3 Durchschnitt: 5]

2 thoughts on “Plötzlich digital: So geht Slack

  1. Ich finde die Idee und Eure Unterstützung großartig! Besonders die kleinen Vereine müssen jetzt besonders viele Aufgaben schultern. Da hilft Euer Angebot ungemein! Vielen Dank!

    1. Danke für das schöne Feedback. Wenn es konkrete Fragen oder Themen gibt, die wir unbedingt aufgreifen sollen – gern her damit als Kommentar oder über unser Kontaktformular!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr Beiträge aus dem Magazin

D3 – so geht digital ist ein Projekt der     gefördert durch